Nase & Nasennebenhöhlen


Starre und flexible Endoskopie

  • Durch Nase und/oder Mundhöhle erfolgt eine genaue Inspektion von Nase und Nasennebenhöhlen (z. B. nach erfolgter Operation) mit starren oder flexiblen Endoskopen.
  • In der Regel ohne lokale Betäubung möglich!

Ultraschall der Nasennebenhöhlen (B-mode)

  • Ultraschall ermöglicht eine recht sichere Nasennebenhöhlendiagnostik, so dass oftmals auf Röntgenuntersuchungen verzichtet weden kann

Rhinomamometrie – Erfassung des nasalen Atemwegswiderstandes

  • Mit dieser Methode kann eine “verstopfte Nase” objektiviert werden. Im Rahmen der allergologischen Diagnostik eingesetztes Verfahren zur Qualifizierung “versteckter” Allergien